Dienstag, 2. Oktober 2018

Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang | Wandern im Brandnertal

Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 01


Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang 


Bei unserem Besuch im Brandnertal standen einige der schönsten Touren der Region auf dem Programm. Eine der konditionell anspruchsvollsten Touren hat uns von Brand ins Amatschonjoch und in den Nenzinger Himmel geführt.

Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 02Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 03


Auffahrt mit der Dorfbahn 


Ausgangspunkt der Wanderung ist an der Bergstation der Dorfbahn. Da die Tour recht lange ist, empfiehlt es sich die ersten Höhenmeter mit der Seilbahn zurück zu legen. Bereits nach kurzer Zeit erreichen wir die innere Parpfienzalpe. An der Alpe, die als solche schon ein lohnendes Tourenziel ist geht der Forstweg in einen Wanderpfad über. Der Aufstieg zum Amatschonjoch erfolgt auf dem Gulmasteig. Während des Aufstiegs wird die Aussicht von Meter zu Meter schöner. Neben dem idyllischen Lünersee und dem Brandnertal zeigen sich nach und nach die ersten Gipfel des Rätikon.

Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 04
Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 05
Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 06



Amatschonjoch und Nenzinger Himmel 


Im Amatschonjoch haben wir vorerst den höchsten Punkt der Tour erreicht. Wir befinden uns im Dreiländereck zwischen Österreich, Liechtenstein und der Schweiz. Im Tal sind die Ferienhäuser des Nenzinger Himmels zu erkennen. Auf der gegenüberliegenden Talseite lässt sich mit gutem Auge die Pfälzerhütte ausmachen. Wir waren Mitte August auf der Wanderung unterwegs und somit genau während der Hirschbrunft. Das Gamperdonatal ist ein besonderer Rückzugsort für Rotwild, wodurch die Ruhe der Natur gelegentlich durch einen eindrucksvollen Ruf der Hirsche unterbrochen wurde.

Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 07
Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 08
Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 09



Auf dem Rätikonhöhenweg zum Hirschsee 


Vom Amatschonjoch wandern wir auf dem Rätikonhöhenweg hinab zur Alpe Setsch. Oberhalb des Nenzinger Himmels liegt der kleine Hirschsee (Hirschseele). Um den See zu erreichen muss zwar ein kleiner Umweg von ca. 10 Minuten in Kauf genommen werden, aber es lohnt sich! Einige Bänke um den See herum machen es uns schwer wieder aufzubrechen. Eine Pause sollte am Hirschsee auf jeden Fall eingelegt werden, denn mit dem Spusagang erwartet uns der schwierigste Teil der Wanderung. Durch Geröllhalden führt der Wanderweg an die steilen Felshänge und geht bald in einen gut gesicherten Steig über. Je nach Zeitplanung lässt es sich kaum umgehen, den Spusagang während der prallen Mittagssonne zu ersteigen. Umso glücklicher waren wir, als wir die exponierte Spusagangscharte erreicht hatten.


Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 10
Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 11
Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 12




Wenn dir die Tour gefällt, merk sie dir bei Pinterest!


Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang | Wandern im Brandnertal Amatschonjoch – Hirschseele – Spusagang – Oberzalimalm | Wanderung VorarlbergRundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang | Wandern im Brandnertal Amatschonjoch – Hirschseele – Spusagang – Oberzalimalm | Wanderung Vorarlberg
Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang | Wandern im Brandnertal Amatschonjoch – Hirschseele – Spusagang – Oberzalimalm | Wanderung Vorarlberg

Von nun an geht’s bergab 


Die ersten Meter hinab zur Oberzalimhütte sind relativ steil und verlangen einige Aufmerksamkeit. Gut gesichert und in Erwartung einer leckeren Jause auf der Hütte meistern wir diese Herausforderung ohne große Probleme. Wenig später finden wir uns bereits auf der Terrasse der Oberzalimhütte wieder. Bei einem kühlen Bier und einer warmen Suppe lassen wir die Highlights der Tour noch einmal Revue passieren.

Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 13
Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 14
Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 15



Abstieg nach Brand 


Der Rückweg nach Brand verläuft durchweg auf einem breiten Forstweg. Die Sonne steht bereits nachmittags recht tief und wir merken, dass es in den Bergen langsam aber sicher Herbst wird. Pünktlich um 18 Uhr erreichen wir müde, aber mit den Eindrücken eines hervorragenden Tourentages unseren Ausgangspunkt, an der Talstation der Dorfbahn.

Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 16
Rundweg Brand – Nenzinger Himmel – Spusagang  Wandern im Brandnertal 17