Samstag, 7. September 2019

Regenwandern im Brandnertal | Furkla Höhenweg + Kesselfall

Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 01


Erlebnis Regenwandern 


Wer regelmäßig unsere Touren verfolgt weiß, dass wir längst nicht nur bei gutem Wetter unterwegs sind. Auch der eine oder andere Regentag übt beim Wandern einen besonderen Reiz aus. Der Fokus rückt vom weitläufigen Panorama mehr ins direkte Umfeld und lässt uns Dinge die wir sonst übersehen, viel intensiver wahrnehmen. Die richtige Kleidung ist beim Regenwandern die halbe Miete. Um nicht bereits nach wenigen Metern völlig durchnässt die Lust am Wandern zu verlieren, sollte man auf alle Fälle warm genug und wasserabweisend gekleidet sein.

Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 02
Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 03


Warme und trockene Kleidung sind wichtig beim Regenwandern 


Ebenfalls wichtig, dass beim Regenwandern nicht die gleichen Touren möglich sind, die auch an guten Tagen zu erwandern sind. Die Touren sollten nicht zu exponiert sein und ein wenig Schutz vorm Regen bieten. Wanderungen mit hohem Waldanteil eigenen sich meist sehr gut. Wenn diese Punkte beachtet werden steht dem Erlebnis Regenwandern nichts mehr im Wege.

Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 04
Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 05

Auf dem Furkla Höhenweg bei Brand 


Auch bei unserem letzten Besuch im Brandnertal hatten wir einen eher durchwachsenen und verregneten Tag vor uns. Im Herzen von Brand, bei der Dorfbahn, startet eine besonders schöne Regenwanderung. Bereits die Auffahrt mit den Seilbahnen strahlt eine angenehme Ruhe aus, wenn der leichte Regen sanft an die Kabine prasselt. Oberhalb von Brand, am Restaurant Frööd startet der eigentliche Fußweg auf dem Furkla Höhenweg. Wir haben uns wegen des doch recht rutschigen Anstiegs zur Furkla Alpe dazu entschieden den Weg entgegen dem Uhrzeigersinn zu erwandern. Am Rande des Loischkopfs erreichen wir schon nach wenigen hundert Metern den Parpfienzsattel. Wir halten uns rechts und folgen der Beschilderung in Richtung Tschengla. Auf Pfaden und Forstwegen führt der Weg ohne größere Höhenunterschiede an den Waldrand oberhalb der Rona Alpe.

Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 06Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 07
Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 08

An der Furkla Alpe 


Auf einem, bei Regen, etwas rutschigen Pfad geht es hinauf zur Furkla Alpe. Während der Sommermonate ist die Alpe am Fuße der Mondspitze bewirtschaftet und bietet sich am entferntesten Punkt für eine gemütliche Einkehr an. Bei entsprechender Weitsicht reicht der Blick bis hinab nach Bludenz. Gut gestärkt und vor allem aufgewärmt führt der Weg auf der Forststraße zurück zum Restaurant Frööd. Beim Regenwandern lohnt es sich immer wieder kurz innezuhalten und dem leisen Geräusch des Regens auf den Blättern der Bäume zu lauschen. Weiter zum Kesselfall bei Brand Da wir relativ früh unterwegs waren und auch zurück im Tal noch Lust auf eine kleine Runde hatten, haben wir uns noch den Rundweg zum Kesselfall bei Brand vorgenommen. Die kurze Runde ist eher ein Spaziergang, als eine Wanderung. Daher kann der Rundweg ideal mit anderen Wanderungen verbunden werden. Insbesondere bei Regen ist die Schlucht rund um den Kesselfall sehr sehenswert.

Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 09
Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 10
Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 11Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 12


Am Kesselfall 


Vom Ausgangspunkt am Parkplatz Innertal führt der Weg auf der gegenüberliegenden Talseite hinauf in Richtung Schattenlagant. Kurz bevor die Forststraße in den Wald führt zweigt der Pfad zum Kesselfall nach rechts ab. Schon nach wenigen Metern ist der Wasserfall zu hören und bald auch zu sehen. Eine Holzbrücke führt über die schmale Schlucht und bietet den imposantesten Einblick auf den Wasserfall. Während der Nacheiszeit schnitt sich der Alvierbach hier in nur 10.000 Jahren rund 30 Meter tief in den Fels. Ein beeindruckendes Naturschauspiel, welches sich natürlich auch bei gutem Wetter lohnt. Der Rückweg zum Parkplatz Innertal verläuft auf den letzten 500 Metern entlang der Straße. Insgesamt ist der kurze Rundweg ca. 3km lang.

Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 13Regenwandern im Brandnertal Bürserberg Furkla Höhenweg + Kesselfall | Wandern Vorarlberg 14







Wenn dir der Beitrag gefällt, merk ihn dir bei Pinterest!

Regenwandern im Brandnertal  Furkla Höhenweg + Kesselfall 20Regenwandern im Brandnertal  Furkla Höhenweg + Kesselfall 21
Regenwandern im Brandnertal  Furkla Höhenweg + Kesselfall 22