Sonntag, 12. Mai 2019

SeeGang Etappe 4 – Von Sipplingen nach Überlingen | Wandern Bodensee

Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 1


Wandern am Bodensee - SeeGang Etappe 4 – Von Sipplingen nach Überlingen 



Die vierte und letzte Etappe des Premiumwanderwegs SeeGang hat für Wanderer nochmal einiges zu bieten. Neben abwechslungsreichem Terrain werden die teils knackigen Aufstiege mit traumhaften Aussichten belohnt! Ziel der Wanderung ist das schöne Städtchen Überlingen.

Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 2
Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 3




Von Sipplingen zum Haldenhof 


Start der vierten Etappe ist am Landhaus Sternen in Sipplingen. Wer vom Hafen oder den Parkplätzen am Ortseingang kommt, kann der Beschilderung zum Wanderweg SeeGang folgen. Viel Zeit zum Aufwärmen bleibt bei der vierten Etappe nicht. Direkt vom Start der Etappe führt der Weg hinauf zur Burgruine Hohenfels. Ähnlich wie bei der Ruine Altbodman, auf der zweiten Etappe, bietet sich an der Ruine Hohenfels ein super Ausblick auf den Überlinger See, wie der Bodensee in diesem Bereich genannt wird. Von der Ruine ist es nicht mehr weit zum Haldenhof. Das Gasthaus am Haldenhof bietet sich perfekt für eine erste Rast an.

Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 4
Burgruine Hohenfels
Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 5
Am Haldenhof


Panoramawege, Aussichtspunkte und die Churfürsten 


Auf dem Geologischen Lehrpfad folgen wir dem SeeGang weiter bergauf. Nach einigen Höhenmetern erreichen wir eine Felskanzel mit einer schönen Aussichtsbank. Die meisten Höhenmeter sind erst einmal geschafft und die Aufmerksamkeit gilt von nun an voll und ganz der Natur. Auf einem schön angelegten Panoramaweg führt der Weg am Steilabbruch des Sipplinger Berges entlang. Der Aussichtspunkt Zimmerwiese und der nahe gelegene Grillplatz laden erstmal zum Verschnaufen ein. Weil wir in einem Wanderführer die skurrilen Felsformationen der sog. Churfürsten gesehen hatten, haben wir beschlossen den SeeGang für einen kurzen Abstecher zu verlassen. Wer genug Kondition für den kleinen Schlenker in den Beinen hat, wird den Abstecher nicht bereuen.


Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 6
Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 7
Die Churfürsten


Hödinger Tobel 


Wieder zurück auf der Strecke erwartet uns der Hödinger Tobel. Der Wanderweg folgt einem schmalen Pfad durch die wildromantische Schlucht. Oberhalb des Tobels queren wir Hödingen und erklimmen in einem kurzen Anstieg den Torkelbühl. Obwohl die Fernsicht bei unserer Wanderung eher durchwachsen war, bietet sich an dieser Stelle ein einmaliger Ausblick auf einen Großteil des Bodensees. Bei gutem Wetter reicht die Sicht bis zu den Vorarlberger und Schweizer Alpen.


Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 8
Im Hödinger Tobel
Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 9
Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 10
Hödingen


Durch den Spetzgarter Tobel nach Überlingen 


Ähnlich steil wie der Aufstieg ist auch der Abstieg vom Torkelbühl. Auf der linken Seite ist bereits das Schloss Spetzgart zu sehen. Hinter dem imposanten Anwesen geht der Weg wieder in einen Pfad über, der uns durch den Spetzgarter Tobel führt. Im Anschluss an den Tobel quert der Wanderweg die B31 bevor uns ein kurzer Anstieg hinauf zum letzten Aussichtspunkt „Eglisbol“ führt.

Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 11
Schloss Spetzgart
Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 12
Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 13
Aussichtspunkt Eglisbol

Der SeeGang neigt sich nun dem Ende zu und wir genießen noch ein letztes Mal den traumhaften Ausblick über den See. Die vier Tage auf dem SeeGang haben uns durch einmaliges Terrain, entlang des Bodensees, von Konstanz bis nach Überlingen geführt. Mit einem prall gefüllten Rucksack voll traumhafter Eindrücke wandern wir die letzten Meter des SeeGangs durch den Stadtgarten zum Tagesziel, dem Schiffsanleger Überlingen.


Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 15
Im Stadtgarten
Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 14
Uferpromenade Überlingen



Wenn dir der Beitrag gefällt, merk ihn dir bei Pinterest!


Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 21Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 22

Riedwiesen und Steiluferlandschaften am Überlinger See Etappe 4: Von Sipplingen durch die Steiluferlandschaft nach Überlingen | Wandern Bodensee 23


Hier findest du die weiteren Etappen vom Premiumwanderweg SeeGang: