Rucksack-Beratung | Der richtige Rucksack zum Wandern





Welcher Rucksack ist für mich der Richtige?



Neben den Wanderschuhen ist der Rucksack das essentiellste Equipment beim Wandern. Um schmerzende Rücken und schlechte Gefühle zu vermeiden, möchten wir mit diesem Bericht ein paar Tipps geben worauf Ihr beim Rucksack-Kauf achten solltet.
Wir haben in den vergangenen Jahren schon zahlreiche Modelle unterschiedlichster Hersteller getestet. Aus unserer Sicht ist die Qualität und Verarbeitung meist bei den teureren Modellen deutlich höher, als bei günstigen Rucksäcken, z.B. vom Discounter. Nichtsdestotrotz entscheidet am Ende der Verwendungszweck.
Fast jeder Hersteller oder Shop hat seine eigene Klassifizierung der jeweiligen Modelle. Das macht es für den Verbraucher nicht gerade leichter bei der Rucksack-Wahl. Wir haben in ein paar Shops und auf Hersteller Seiten recherchiert und finden eine Kategorisierung nach Verwendungszweck bei Wanderrucksäcken am Sinnvollsten. 

-    Rucksack für Tagestouren


Der klassische Daypack bietet Platz für die alltäglichen Dinge, die auf einer Wanderung nicht fehlen dürfen. In diesem Segment ist die Auswahl sehr groß. Es gibt hier durchaus günstige Modelle die mit viel Tragekomfort daher kommen.

-    Rucksack für Mehrtagestouren (Trekkingrucksack)


Trekkingrucksäcke bieten den meisten Stauraum und eignen sich ideal für längere Touren. Hier findet alles was unterwegs benötigt wird, z.B. Schlafsack, Zelt und Isomatte, einen Platz. Wir bevorzugen Rucksäcke, die zusätzlich zur Öffnung von oben, eine Klappe an der Vorderseite haben. Auf diese Weise lässt sich das Gepäck strukturierter unterbringen und ist unterwegs schneller zur Hand.

-    Rucksack zum Bergsteigen


Zum Bergsteigen eignen sich je nach Tour, sowohl Tagesrucksäcke, als auch leichte Trekkingrucksäcke. Oft bieten Hersteller jedoch auch spezielle Modelle an, die zusätzliche Halterungen und Fächer für spezielles Equipment bieten. Beim Bergsteigen ist insbesondere die Gewichtsverteilung wichtig. Um Ungleichgewicht durch den Rucksack zu vermeiden, sollten beim Packen die schwersten Sachen weiter nach unten in Nähe der Hüfte verstaut werden.

Alles in Allem empfehlen wir einen Rucksack vor dem Kauf gut zu testen und eine Beratung im Fachhandel in Anspruch zu nehmen. Wer sein Equipment lieber online shoppt, findet mit dem Sportscheck Rucksackberater ein recht nützliches Tool um den richtigen Rucksack zum Wandern auszuwählen.
Eine sehr informative Anleitung zum richtigen Packen des Rucksacks findet Ihr bei Youtube unter folgendem Link. Wanderwissen: Rucksack richtig packen
Das Video ist von Kai Sackmann, einem wahren Outdoor-Experten (www.sacki-survival.de).


Ein Daypack bietet Platz für alles, was bei einer Tagestour nicht fehlen darf.


Rucksack richtig packen!


Der beste Rucksack ist nichts wert, wenn er falsch gepackt wird. 

Egal ob Tagestour, oder mehrtägige Wanderungen, es sollten natürlich nur die Dinge in den Rucksack kommen, die auch wirklich benötigt werden! Klingt banal und eigentlich nicht erwähnenswert, die Realität sieht jedoch oft anders aus:-)

Gewicht des Rucksacks


Als Faustregel gilt: Um auch auf längeren Touren einen angenehmen Tragekomfort zu gewährleisten, sollte ein Rucksack nicht mehr, als ca. 25% des eigenen Körpergewichts wiegen.

Schwerpunkt immer am Körper


Schwere Gegenstände, wie Gaskocher, Getränke oder in unserem Fall Fotoausrüstung und Objektive, sollten immer möglichst nahe am Körper getragen werden. Sie werden am praktischsten im Inneren des Rucksacks auf Schulterhöhe verstaut.
Leichte Ausrüstung, wie Regenkleidung, Schlafsack und Isomatte werden im Rucksack Boden oder im äußeren Teil des Innenfachs verstaut.
Kleiner Ausrüstung die häufiger ein- und ausgepackt werden muss, findet ihren Platz im Deckel oder in Fächern an der Außenseite des Rucksacks.

Insbesondere bei längeren Touren mit viel Gepäck ist man verleitet die Dinge die im Inneren nicht mehr unterkommen an der Außenseite des Rucksacks zu befestigen. Hierbei gilt: Weniger ist mehr! Sehr oft beobachten wir Getränkeflaschen die außen am Rucksack baumeln. Durch die Entfernung zum Körperschwerpunkt beträgt das gefühlte Gewicht durch angehängte Ausrüstung ein Vielfaches des eigentlichen Gewichts. Daher empfiehlt es sich im Vorfeld lieber zweimal zu überlegen, wo die Flaschen verstaut werden kann.


Öffnungen an der Rucksack Vorderseite ermöglichen strukturierteres Packen und schnellen Zugriff
Rucksack Beratung - der richtige Rucksack zum Wandern - Wanderrucksack packen

outdoor blog outdoor blog outdoor blog