Dienstag, 16. Februar 2021

Rundweg Felswandergebiet | Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 01
 

Wandern im Bayerischen Wald


Der 4 km lange Rundweg durchs Felswandergebiet folgt der Beschilderung „Haselhuhn“. Highlight der Wanderung ist die Aussicht von der Großen Kanzel. Die kurze Rundtour ist ein echter Klassiker im Nationalpark Bayerischer Wald und bietet einen super Einblick in die wilden Wälder der schönen Region.



Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 02

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 03

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 04


Durchs Felswandergebiet


In den Sommermonaten zählt das Felswandergebiet bei Glashütte zu den beliebtesten Zielen im südlichen Teil des Nationalparks Bayerischer Wald. Im Winter geht es hier deutlich ruhiger zu. Wenn sich die Touristen auf den Skipisten und in den Loipen der Ferienregion tummeln liegt eine angenehme Stille über dem Nationalpark. Das ist auch gut so, denn vielen Tieren dient das Schutzgebiet als Rückzugsort zum Überwintern. Einige Wege, wie der Rundweg durchs Felswandergebiet, dürfen auch im Winter begangen werden. Es ist natürlich selbstverständlich, dass sich Wanderer auch auf diesen Wegen ruhig verhalten sollten. Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz/ die Bushaltestelle Felswandergebiet gegenüber dem Jugendwaldheim Wessely Haus.

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 05

 Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 06

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 07Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 08

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 09
 

Rundweg Haselhuhn


Wir wandern den Rundweg meist gegen den Uhrzeigersinn und beginnen oberhalb der Treppe am Parkplatz, nach rechts. Gemächlich steigend führt der Wanderpfad durch den Wald hinauf zu den namensgebenden Felsen. Nach ca. einem halben Kilometer durchqueren wir die erste größere Felsgruppe. Etwas weiter oben am Hang gelangen wir an den Abzweig zur Großen Kanzel. Rund 300 m führt der Weg geradlinig durch den Wald, bevor der mächtige Felskoloss vor uns auftaucht. Im Winter, wenn die Bäume kahl sind, ist der Gipfel mit dem großen Kreuz bereits von unten zu sehen.
 

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 10

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 11

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 12Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 13

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 14

 

Die Große Kanzel im Felswandergebiet


Der Aufstieg zur Großen Kanzel ist im Winter mitunter etwas schwieriger als im Sommer. Ein schmaler Pfad schlängelt sich den Hang hinauf bis zum Vorgipfel. Über einige große Steine können die letzten Meter zum Gipfelkreuz überwunden werden. Je nach Schneelage kann es hier zu Vereisungen kommen. Rund um den Gipfel ist daher etwas Trittsicherheit von Vorteil. Über die Baumkronen hinweg reicht der Ausblick von der Großen Kanzel an guten Tagen bis zu den Alpen. Einige der idyllischen Ortschaften des Bayerischen Waldes sind ebenfalls gut erkennbar. In nördlicher Richtung wirkt der Lusen nur einen Steinwurf entfernt. Wer genau hinschaut kann das Lusenschutzhaus und den Winterwanderweg erkennen.
 

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 15

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 16Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 17
 



Wilde Waldwildnis


Nach dem Abstieg von der Großen Kanzel folgen wir dem Haselhuhn zurück zum letzten Abzweig. Hier halten wir uns links und verlassen wenige Meter später den Hinweg nach rechts ins Felswandergebiet. Der nächste Kilometer gefällt uns immer am besten. Der schmale Pfad schlängelt sich durch die Felsen der Kleinen Kanzel und am Steinberg vorbei. An nassen Tagen kann es hier durchaus rutschig werden. Es lohnt sich hin und wieder stehen zu bleiben und in die Ruhe des Waldes hinein zu lauschen. Neben dem Rauschen des Winds in den Baumkronen liegt eine absolute Stille über dem idyllischen Ort.
 

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 18

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 19Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 20

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 21

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 22

Rückweg nach Glashütte


Im Abstieg folgen wir der Beschilderung Haselhuhn nach links. Eine weitere Option wäre es, nach rechts abzubiegen und die Tour zur Sagwassersäge oder zum Hans-Eisenmannhaus fortzusetzen. An einer Sitzgruppe aus Holz treffen wir auf einen Waldweg, dem wir einige hundert Meter nach links folgen. Kurz vor Ende der Rundtour biegen wir noch einmal nach links ab, bevor wir unseren Ausgangspunkt, den Wanderparkplatz bei Glashütte, erreichen. Wenngleich die Tour nicht allzu lang ist, bietet sie immer wieder eine tolle Möglichkeit in die Wildnis des Nationalpark Bayerischer Wald einzutauchen.


Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 23Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 24

Rundweg Felswandergebiet  Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald 25