Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m | Bergtour Martelltal

Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 01


Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m


Gegen Ende der Wandersaison hat es uns noch einmal nach Südtirol verschlagen. Genau gesagt ging es ins schöne Martelltal. Auf unserer Agenda stand ein eher unbekannter „leichter“ Wander-Dreitausender. Die Plattenspitze liegt im Kamm zwischen Sulden und Martelltal. Bei den großen Namen der Umgebung, wie Ortler, Cevedale und Zufallspitze fristet die Plattenspitze (Punta delle Laste) eher ein Schattendasein. Aus unserer Sicht völlig zu Unrecht! Es handelt sich um eine einmalige Bergtour auf einen, mit 3.422m, relativ hohen wanderbaren Dreitausender.
Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 02
Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 03


Martelltal 


Das Martelltal ist auch ohne Gipfeltour schon eine Reise wert. Bei einem kurzen Spaziergang um den Zufrittsee zeigt sich bereits die atemberaubende Bergkulisse um Cevedale und Zufallspitze. Als Domizil für die Nacht haben wir uns die Enzianhütte ausgesucht. Das Berghotel und Gasthaus liegt am Ende der öffentlichen Straße durchs Martelltal.

Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 04
Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 05


Aufstieg zur Plattenspitze 


Der Aufstieg beginnt direkt bei der Enzianhütte. Ein großer kostenpflichtiger Parkplatz bei der Hütte bietet viel Platz für Wanderer und Bergsteiger. Unser Weg führt ins Pedertal. Weitestgehend abseits des großen Touristenstroms ist der Aufstieg zur Plattenspitze eher ruhig. Durch Zirbenwälder führt der Weg durchs wildromantische Pedertal zur verlassenen Schildhütte. An der gegenüberliegenden Talseite fällt der Blick zur Zufallhütte und den großen Wasserfällen. Mit jedem Höhenmeter wird der Weg steiler und geröllhaltiger. Die letzten Kilometer geht es dann nur noch durch felsiges Terrain hinauf zum Gipfel.

Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 06
Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 07


Über den Grat zum Gipfel 


Die letzten Meter zum Gipfel verlaufen am Grat. Auf der linken Seite fällt der Grat steil ab in die oberen Gletscherbrüche. In diesem Bereich ist, wenn auch der Weg nicht wirklich gefährlich ist, Schwindelfreiheit gefragt.

Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 08
Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 09


Eisige Stimmung am Gipfel 


Bei gutem Wetter ist der Ausblick schlichtweg gewaltig. Ortler, Monte Zebru und Königsspitze wirken zum Greifen nahe. Wie so oft in der vergangenen Saison waren wir schon zufrieden, dass es am Gipfel trocken geblieben ist.

Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 10
Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 11
Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 12
Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 13
Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 14


Abstieg ins Martelltal

 Etwas anspruchsvoller ist der Übergang zur Schildspitze. Wir hatten diese Alternative für den Abstieg im Hinterkopf, haben die Idee jedoch wetterbedingt schnell wieder zerschlagen. Nach unserem kurzen Aufenthalt am Gipfel ging es auf dem Aufstiegsweg wieder hinab ins Tal, zur Enzianhütte.

Plattenspitze – Punta delle Laste 3.422m  Bergtour-Martelltal  Wanderung-Martell  Wandern-Südtirol 15


outdoor blog outdoor blog outdoor blog