Gear Of The Week #GOTW KW 36 | DJI Phantom 4 | Drohne Quadkopter



DJI Phantom 4 Drohne

Drohnenaufnahmen gehören mittlerweile zu ordentlichen Produktionen einfach dazu und bieten eine perfekte Ergänzung zu schönen Bodenaufnahmen.
Die Drohne unserer Wahl ist der Quadkopter Phantom 4 von DJI. Wir haben uns für DJI entschieden, da bei diesem Anbieter für unseren Geschmack die höchste Qualität geliefert wird.
Verwendung

Die Propeller der Phantom 4 Drohne haben einen "Quick Release" Verschluss

Luftaufnahmen in den Bergen

Bei Best Mountain Artists kommen die Drohnen überwiegend für unsere Aufnahmen in den Bergen zum Einsatz. Wir arbeiten hier mit der Firma www.hessendrohne.de zusammen. In Zusammenarbeit bieten wir Aufnahmen unterschiedlichster Art in Deutschland und Österreich an. Hohe Qualität ist dabei unerlässlich. Gerade die Kameras entsprechen oft nicht der Vorstellung die ein Fotograf an sein Equipment stellt. Für aufwendige Produktionen nutzen wir eine Inspire Drohne von DJI, die eine X5 Kamera verbaut hat. Die Bilder sind mit diesem Equipment schon sehr professionell.
Für unsere Wanderungen ist die Inspire Drohne allerdings etwas zu schwer und sperrig. Wir haben uns daher für die Phantom 4 entschieden.

Ein Akku reicht für ca. 25 Minuten Flugzeit

Das gesamte Equipment findet im Koffer Platz

Hochwertiges Material und lange Flugzeit

Die Phantom 4 Drohne wird in einem platzsparenden Transportkoffer geliefert. Der Koffer bietet neben der Drohne Platz für 3 Akkus und das nötigste Equipment. Glücklicherweise passt er perfekt in unseren Rucksack und kann somit auch bei längeren Wanderungen problemlos transportiert werden.
In der Phantom 4 Drohne wurde durchweg sehr gutes Equipment verbaut. Die Flugzeit beträgt erfahrungsgemäß zwischen 20 und 25 Minuten, bei aktiver Aufnahme.
Die verbaute Kamera kommt zwar bei weitem nicht an die X5 Kamera der Inspire heran, ist jedoch mit den richtigen Einstellungen absolut ausreichend. Am ehesten kann sie wohl mit einer Gopro Hero 3+ verglichen werden.

Bürstenlose Motoren für hohen Flugkomfort

Steuerung per Smartphone - DJI Go

Gesteuert wird die Drohne über eine mitgelieferte Fernsteuerung in Verbindung mit dem Smartphone. DJI bietet mit der DJI Go App eine wirklich solide Plattform zur Steuerung der Drohnen an. Entscheidend ist auf jeden Fall auch die Geschwindigkeit des Smartphones. Mit älteren Modellen kann es zu Verbindungsabbrüchen kommen, die mitunter verheerende Folgen haben können.

Das Gehäuse der Phantom 4 Drohne ist hochwertig aus Magnesium gearbeitet

Flugmodi

Die Drohnen von DJI bieten neben der manuellen Steuerung auch intelligente Flugmodi an. Einige davon sind durchaus für gute Aufnahmen zu gebrauchen. Wir nutzen sowohl den „Active Track“, als auch den „Point of Interest“ Modus ganz gerne. Bei „Active Track“ folgt die Drohne automatisch einem vordefinierten Ziel. „Point of Interest“ bedeutet, dass die Drohne einen festgelegten Punkt umkreist und den fokussierten Punkt dabei im Mittelpunkt behält.

Im Vergleich zur Phantom 3 Drohne ist der Gimbal deutlich hochwertiger verarbeitet


Der Transportkoffer der DJI Phantom 4 Drohne ist ein wahres Platzwunder

Rechtliche Rahmenbedingungen

Drohnenfliegen ist fast nirgends ohne weiteres erlaubt. Wir empfehlen vor dem Kauf eines teuren Geräts die rechtlichen Rahmenbedingungen zu klären. Für Deutschland ist die Aufstiegserlaubnis derzeit noch relativ leicht zu bekommen. In Österreich sieht das schon etwas anders aus. Wir haben sowohl für Österreich, als auch für die deutschen Bundesländer Genehmigungen. Bei Fragen dürft ihr euch gerne melden.
 


 
outdoor blog outdoor blog outdoor blog