Schneeschuhwanderung im Bayerischen Wald | Fimbulvetr Hikr

Schneeschuhwanderung Fimbulvetr Schneeschuhe Hikr Bayern wandern



Schneeschuhe im Test Fimbulvetr Hikr - Outdoor-Blog - Best-Mountain-Artists

Die passende Wanderkarte Bayerischer Wald finden Sie bei Amazon:




Über die Teufelsbachklause nach Fürstenhut


Das gute Wetter der letzten Woche haben wir genutzt und noch einmal die Schneeschuhe ausgepackt. Unser Weg hat uns wieder einmal in den Bayerischen Wald geführt. Gerade zur Osterzeit ist in der Gegend um den Nationalpark meist nicht viel los. Der Wintertourismus ist vorüber und die Sommergäste lassen noch ein wenig auf sich warten.

fimbulvetr hikr schneeschuhe - wanderung bayerischer wald - www.bayerwald-wandern.com
Blick zum Siebensteinkopf


Schneeschuhtest Hikr von Fimbulvetr


Freundlicherweise durften wir unterwegs ein Paar Schneeschuhe der Marke Fimbulvetr aus Norwegen testen.
Ausganspunkt unserer Tour ist der Parkplatz Wistlberg oberhalb von Finsterau. Auf der Straße zum Fußgängergrenzübergang nach Tschechien wandern wir bis zum Schwellgraben. Auf einem schmalen Pfad zwischen den Bäumen verlassen wir die Straße und folgen dem Schwellgraben zur Teufelsbachklause.


Bayerwald wandern - Schneeschuhe test - Finsterau - Fürstenhut Bucina
Blick zum Lusen

Auf den Spuren der Vergangenheit im Grenzgebiet

In früheren Jahren, als dieser Teil des Bayerischen Waldes noch kein Nationalpark war, wurde das geschlagene Holz auf den Bächen ins Tal geschwemmt. Schwellgraben und Teufelsbachklause sind Relikte aus dieser Zeit.

Unser Schneeschuh hält was er verspricht. Das Modell Hikr ist ein innovativer Schneeschuh, ohne statisches Gelenk. Der Hikr ist komplett aus einem recyclebarem Kunststoff hergestellt. Durch den Wegfall eines statischen Gelenks ist es im Vergleich zu herkömmlichen Schneeschuhen deutlich bequemer in unwegsamem Gelände zu laufen. Insbesondere Schritte zur Seite strengen mit dem Hikr weniger an, da er deutlich flexibler und leichter ist.

böhmerwald wandern nationalpark bayerischer wald schneeschuhe von fimbulvetr
In der verlassenen Ortschaft Hüttl (Chaloupky)

Über die Grenze in den Böhmerwald


Unterhalb der Teufelsbachklause führt eine kleine Brücke über den Bach, der an dieser Stelle die Grenze zwischen Deutschland und Tschechien markiert. Auf tschechischer Seite führt der Weg etwas steiler bergauf in die ehemalige Ortschaft Hüttl (tsch. Chaloupky). Nach dem 2. Weltkrieg wurde die überwiegend deutsche Bevölkerung aus den grenznahen Dörfern ausgesiedelt. Die verwaisten Häuser wurden überwiegend zerstört, da sie sich im Grenzgebiet befanden. Heute erinnern teils noch verwilderte Ruinen an die alten Orte. Von Hüttl führt der Weg weiter nach Fürstenhut (Knížecí Pláně). Auf dieser Seite der Grenze befindet sich der Nationalpark Šumava (Böhmerwald). Der Nationalpark Šumava ist noch um einiges weitläufiger als der Bayerische Wald.


keen liberty ridge fimbulvetr hikr
Der Hikr von Fimbulvetr in Action
 
outdoor-blog wanderblog - schneeschuhe
Winterlandschaft bei Finsterau

Hikr von Fimbulvetr

Auf dem Hochplateau bei Fürstenhut

Friedhof Fürstenhut und Gasthof Alpenblick im Hintergrund

Über das Böhmerwald Hochplateau nach Buchwald


In Fürstenhut wurde der ehemalige Friedhof der zerstörten Gemeinde wieder freigelegt und die Grabsteine aufgestellt. Vom Hochplateau um Fürstenhut bietet sich ein toller Blick auf den Bayerischen Wald und auf den Böhmerwald. Mit etwas Glück sind bei gutem Wetter auch die Alpen zu erkennen. Über das Hochplateau folgen wir dem Weg nach Buchwald, dem Grenzübergang zurück nach Bayern. Ein paar Meter vor der Grenze liegt das Gasthaus Alpenblick (Alpská Vyhlídka). Die böhmische Küche lädt auf jeden Fall zum Verweilen ein. Gut gestärkt überqueren wir die Grenze und folgen der Straße bis zurück zum Parkplatz Wistlberg. 




Wegmarkierung Trauermantel

Zurück im Freistaat

Fazit zum Hikr von Fimbulvetr


Die Schneeschuhe haben sich gut geschlagen. Die anfängliche Skepsis bezüglich des fehlenden Gelenks hat sich schnell aufgelöst. Durch die hohe Flexibilität und das geringe Gewicht ist der Tragekomfort deutlich höher als bei einem Model mit herkömmlicher Funktionsweise. Einziges Manko ist der Preis, welcher mit 270 € schon im höheren Bereich liegt. Für Wanderer die häufiger Schneeschuhtouren gehen lohnt sich die Investition jedoch in jedem Fall.



Weiterführende Links zum Thema:







http://www.best-mountain-artists.org/app/download/22069213/Umrundung+der+Bischofsm%C3%BCtze.gpx

http://www.best-mountain-artists.org/app/download/22069452/Tourenblatt+002+Umrundung+der+Bischofsm%C3%BCtze.pdf










Die passende Wanderkarte Bayerischer Wald finden Sie bei Amazon:


outdoor blog outdoor blog outdoor blog